April 5, 2007

Hirn 2.0

web 2.0 ist mal ein schlagwort, ich würde sagen: endlich wiedermal eines, auf das die szene schon so lange gewartet hat und das sie nun in alle richtiungen missbrauchen wird.
und während die einen noch immer nicht wissen, was web2.0 tatsächlich bedeutet, reden die anderen bereits von web3.0. im mehr-vom-guten-machen waren wir noch nie schlecht...

web 2.0 bedeutet, dass menschen sich vernetzen und dass dadurch business modelle anders werden oder neue erst möglich.

menschen erzeugen selbst inhalte und geben ihn aufs netz - das ende von allem, das broadcast ist.
menschen werten selbst, und die aggregierten werte sind dann das wichtige - das ende von allem, das zensur ist.
menschen finden gleichgesinnte und tauschen sich aus - das ende von informationsversteckern und -manipulierern.
menschen beschlagworten dinge im netz und die aggregierten schlagworte sind die neue struktur - das ende von taxonomien der sogenannten fachleute.
fachleute sind die, die die community als solche anerkennt - das ende von zertifizierungs- und titelfetischisten.
produzent und konsument verschmelzen, viele zwischenstufen verschwinden: wir sind das netz!

wichtig erscheint mir zunächst mal ein upgrade von hirn 0.23 auf hirn 1.0 - viele hinken in ihren vorstellungen, meinungen, einstellungen dramatisch hinterher.
wenn wir unser hirn nicht einschalten, dann werden wieder all die verdienen, die das schlagwort web2.0 verwenden um uns wieder wein in alten schläuchen zu kredenzen. das war schon immer so.

wenn es uns dann gelungen ist, endlich auf hirn2.0 zu kommen, dann haben wir alle was davon.

No comments:

Post a Comment