November 28, 2006

Die Community hat immer Recht

in einigen Diskussionen vergleichen wir herkömmliche Business-Modelle mit den neu möglichen am Web durch social communities und die Community-Effekte.
Der Klassiker ist sicherlich Encyclopedia Britannica versus Wikipedia.
Viele meinen, dass Wikipedia nicht so gut sei, auch niemals so gut sein könne.
Ich sehe das anders:
Niemand kann bestimmen, was tatsächlich gut ist. Die Community steuert das selbst. Während klassisch die Community nur durch Kauf oder Nicht-Kauf darüber abstimmen kann, kann die Wikipedia-Community dies andauernd tun.
Und was viel wichtiger ist: Struktur entsteht gleichzeitig mit Inhalt!
Das führt mich zur Aussage, die Community hat immer Recht. Ohne Zensur. Auch wenn es mir da oder dort persönlich nicht passt. Aber das ist ja nur meine persönliche Sichtweise.

No comments:

Post a Comment